Zeit, Farbe zu bekennen!

Unsere Welt ist bunt – und sorgt mit ihrer Farbvielfalt für unterschiedliche Wahrnehmungen und Wesenszustände bei uns, die weit über den physikalischen Prozess von Reflektion und Absorption von Lichtwellen hinausreichen. Ob uns eine Farbe gefällt und was sie mit uns macht, ist dabei auch eine Frage von Neurobiologie, von Lernen und sogar der kulturellen Erfahrung.

Am Anfang war das Licht. Und damit auch die Farben – von denen jede Dank ihrer typischen Wellenlänge und Energie einen eigenen Einfluss auf unseren Körper und unser Gefühlsleben hat. Nicht umsonst sieht man manchmal Rot, ist grün vor Neid oder ärgert sich schwarz!

Aber sind es bei weitem nicht nur negative Emotionen, die wir mit Farben in Verbindung bringen. Ganz im Gegenteil: Die positive Wirkung von Farben auf unser Gemüt wird direkt spür- und wahrnehmbar, wenn wir unsere Kleidung, unsere Möbel oder die Beleuchtung in unserem Zuhause unserer Stimmung anpassen.

Farben zeigen Wirkung

Welche Farben welche Wirkung auf uns ausüben, gerade wenn wir sie für unsere Kleidung oder unsere vier Wände wählen, haben wir in diesem Beitrag für Euch zusammengestellt. Und schon im Spektrum der gängigsten Farben gibt es eine Vielzahl interessanter und spannender Erkenntnisse für Euch zu entdecken!

Rot
Steht für Liebe und Leidenschaft, aber – wie wir schon erfahren haben – auch für Zorn. Rot regt Deinen Stoffwechsel und das Immunsystem an. Rote Kleidung steht für Selbstbewusstsein. Bei der Gestaltung von Räumen sollte eher nur als Akzent eingesetzt werden, da zu viel von dieser Farbe für Unruhe sorgen kann.

Blau
Mit Blau verbindet man oftmals Ruhe und Vertrauen. So ist die Farbe beispielsweise im Rahmen der Farbtherapie auch bei Schlafstörungen hilfreich. Aus diesem Grund, wird blau oftmals in Räumen verwendet, die der Entspannung dienen, insbesondere im Schlafzimmer. Wer blau trägt, signalisiert, dass er oder sie genau weiß, was er oder sie will.

Grün
Als Farbe der Natur hat Grün eine beruhigende Wirkung. Gleichzeitig kann es aber auch Gefühle wie beispielsweise Neid (daher die Redewendung) wecken. Grüne Kleidung ist eine gute Wahl – vermittelt sie doch Großzügigkeit und Vertrauenswürdigkeit. Darüber hinaus bietet sich die Farbe für Arbeitsräume an: entsprechend eingesetzt, wenn auch nur als Akzent, fördert sie unser kreatives Denkvermögen.

Gelb
Optimismus und Freude sind Eigenschaften, die Gelb zugeordnet werden – weshalb die Farbe auch Ängste lindern kann. Mit seiner anregenden Wirkung für Konzentration und Kreativität ist Gelb die ideale Farbe für Kinderzimmer. Und wer sich gelb kleidet, hat eine entsprechende Wirkung auf andere: Du strahlst damit im wahrsten Sinn des Wortes Lebensfreude aus.

Orange
Stress und Niedergeschlagenheit haben bei Orange schlechte Karten – ist es doch die Symbolfarbe für Lebensfreude und ein Stimmungsaufheller. Soviel gute Laune ist anziehend, was bei orangener Kleidung gleich in doppelter Hinsicht zutrifft. Orange macht Räume gesellig und wirkt appetitanregend. Auch deshalb eignet es sich für Küche und Esszimmer.