Geräusche bewusst wahrnehmen.

Schon gehört: Unsere Sinneswochen gehen langsam dem Ende entgegen – aber natürlich nicht, ohne dass wir uns zuvor noch des Hörsinns angenommen hätten!

Den Auftakt macht „Sinnfluencerin“ @viktoriafukazawa, die Euch mit einer Sinnesschulung zum Plus an Achtsamkeit im Alltag anregen möchte: Hinhören statt abschotten ist die Devise, wenn sie uns empfiehlt, die Kopfhörer zu Hause zu lassen und die Ohren für den Alltag aufzusperren!

Bei dieser Übung geht es darum, Geräusche bewusst wahrzunehmen, ohne sie zu bewerten. 

Probier es doch gleich mal aus:

Such Dir einen schönen Ort im Freien, z. B. eine Parkbank oder geh eine Runde spazieren. 

1.     Hör auf die Klänge, die Du wahrnehmen kannst. Was hörst Du?

2.    Nimm die Geräusche wahr ohne sie zu benennen, wie Vogel, Kinder, etc., damit Du Dich nicht  direkt in einer Geschichte dazu verlierst.

3.    Sollten Gedanken hochkommen, dann lenk Deine Gedanken wieder auf Deinen Atem. 

Im Anschluss kannst Du Deinen Ohren ja noch etwas Anregung der anderen Art gönnen, wenn Du Dir Viktorias Podcast “Anders als geplant” anhörst. Darin geht es vor allem um alltägliche Inhalte für einen besseren Einklang von Body, Mind & Soul:

Wir wünschen Dir viel Spaß in der letzten Sinneswoche der @alhgruppe und laden Dich ein, auf unserem Instagram-Profil mehr über die komplette #MachMalAchtsam Kampagne zu erfahren.